Pressestimmen

Liebesbriefe im Trauzimmer

Rüsselsheimer Echo, 2.3.2009
„Die „Love Letters“ brauchen keine große Kulisse, um das Publikum zu begeistern „… Und wo könnten Liebesbriefe eindrucksvoller rezitiert werden als in einem Trauzimmer. Zeilen über Zuneigung, Gefühle, Ängste, Sorgen aber auch Vorwürfe entfalten in diesem Raum, in dem der Bund für das Leben geschlossen wird und Ringe ausgetauscht werden, erst ihre ganze Wirkung.
Ein Theaterstück mit nur zwei Protagonisten und einer stark reduzierten Kulisse könnten zunächst durchaus Skepsis aufkommen lassen. Aber die Geschichte ist spannend, die Fragen und Antworten ziehen den Zuhörer in ihren Bann. Birgit Weinmann und Hans-Werner Brun gelingt es, das Auditorium in die Welt der Buchstaben und Worte eintauchen zu lassen. Sie fühlen die Botschaften, die in den Briefumschlägen eingeschlossen werden und beim Vorlesen die Freiheit erlangen.“