Pressestimmen

Hans-Werner Brun bietet auf der CD „Wieder zu Hause“ eine abwechslungsreiche Mischung

Darmstädter-Echo, 3.12.1999
„… „Ein Stück Musik von der Hand gemacht“ wünschte sich einst Reinhard Mey, und an der kürzlich erschienenen CD von Hans-Werner Brun hätte er seine Freude gehabt.
„Wieder zu Hause“ ist die Platte betiltelt und bietet eine abwechslungsreiche Mischung von Liedern aus den vergangenen Jahren. Der Name ist Programm: Der aus Gernsheim stammende Brun hat lange in Hannover gelebt, bevor er dieses Jahr in seine Heimat zurückgekehrt ist. Den Grund kennt man nach dem Hören der CD: Die Lieder sind noch in Hannover entstanden und oft von Verbundenheit mit der Natur des Rieds geprägt, manchmal auch von Heimweh. Dieser Regung hat Brun nachgegeben und hatte seitdem bereits eine Reihe von Auftritten in der Region zu verzeichnen. Erstmals hat sein Publikum nun die Möglichkeit, die Lieder auch nach Hause zu nehmen. Das Titelbild „Wieder zu Hause“ etwa, eine ruhige und sehr persönliche Nummer, oder das fröhliche „Ach Vater Rhein“.
Die Heimat Ried ist das titelgebende Element der Sammlung, aber keineswegs das einzige. Ältestes Thema aller Lieder ist die Liebe, und sie findet sich auch hier. Am besten geglückt wohl in den Ohrwurm „Zum Telefon“, einem zugleich schwungvollen und empfindsamen Lied – einem der besten auf der Platte.
Meist singt Brun Hochdeutsch, gelungen ist aber auch ein Titel in südhessischer Mundart: „Die Hose sinn eng“, wo ein heiterer Text auf interessante Weise mit einer melancholischen Melodie kombiniert wird. Schön und nachdenklich dagegegen das Stück „Zwischendrin“ wieder ganz in der Tradition deutscher Liedermacher.
… Am besten aber gefallen immer wieder die Lieder über persönliche Erfahrungen, die kleine Welt statt der großen. Das poetische „Freu mich auf dich“ ist ein gutes Beispiel.
Insgesamt enthält die CD eine schöne und hörenswerte Zusammenstellung, bei der sich auch Musik zum Thema Heimat nicht abgedroschen, sondern flott und unterhaltsam präsentiert. Einige Titel wird man bestimmt öfters anhören, manches hat durchaus das Zeug zum Ried-Klassiker. Die CD… umfasst auch ein Beiheft, das alle Texte und passende Fotos enthält…“