Pressestimmen

„Aus unser Schnud fließt Dialekt“

Gross-Gerauer Echo, 15.5.2013
„Liedermacher Hans-Werner Brun nahm die Gitarre zur Hand und stimmte ein launiges Liebeslied auf die Hessen an. In schönster Mundart pries er dabei die „echte Hesse“ als „Lebenskünstler, die gern esse.“
Brun umrahmte den Pressetermin der Kreissparkasse musikalisch, bei dem Werner Wabnitz -zuständig für Unternehmenskommunikation – und Vorstandsmitglied Sabine Funk den Mundartwettbewerb vorstellten, der jetzt erstmals ausgelobt wird… Initiator ist W. Christian Schmitt vom WIR-Magazin, der ebenso wie Museumsleiter Jürgen Volkmann mit am Pressetisch saß. „Mundart des Gerauer Landes zu pflegen, ist das Anliegen dahinter. Unser Motto heißt: Mundart lebt“, sagten die Herren. Wertschätzung, Eigenheit, Identität – das waren die Stichworte, die man sich munter zuwarf, Mundart gehe anders als das Hochdeutsche „direkt zu Herzen“, verbinde die Menschen und rufe regional typische Bilder in den Köpfen wach. „Vieles lässt sich nicht eins zu eins übersetzen. Mundart auch an die Jugend weiterzugeben, ist der Gedanke, der uns bewegt, so die Biebesheimerin Sabine Funk…
„Wieso mer so schwätze wie mer schwätze“ – darum gehe es, merkte Liedermacher Brun an. Und: „Aus unserer Schnut fließt reiner Dialekt“, setze er nach …“